Since

2018

Bierkultur

Was ist Bier

Allgemeines über Bier

 

Welche Bierarten gibt es, was ist der Unterschied von obergärig und untergärig, was sind die verschiedenen Biergattungen und wie unterscheiden sie sich? Wir erklären wichtiges Allgemeinwissen zum Thema Bier einfach und verständlich.

Bierarten

 

Die Einteilung in Bierarten erfolgt aufgrund von Hefesorten. Man unterscheidet zwischen zwei Bierarten, den obergärigen Bieren und den untergärigen Bieren. Die Zuordnung hängt von der verwendeten Hefe ab.

Obergärige Biere

Die Bezeichnung obergäriges Bier beruht darauf, dass bei obergärigen Bieren die Hefe während der Gärung im Brauverfahren an die Oberfläche steigt. Obergärige Hefen erfordern eine höhere Gärtemperatur (15 - 30 °C), welche zu einer vermehrten Bildung von Fruchtestern und höheren Alkoholen führt. Diese verleihen den Bieren oft ein fruchtiges Aroma.

Obergäriger Biere:

  • Ale Biere

  • Altbier

  • Berliner Weisse

  • Dinkelbier

  • Gose

  • Haferbier

  • Kölsch

  • Porter

  • Roggenbier

  • Saison

  • Stout

  • Weizenbier

Untergärige Biere

 

Bei untergärigen Bieren sinkt die Hefe zum Ende des Gärprozesses auf den Boden des Gärtanks. Untergärige Hefen erfordern eine Gärtemperatur von weniger als 12 °C. Dies ist ganzjährig erst seit der Erfindung der Kältemaschine möglich. Deswegen konnte das Märzen früher auch nur bis März gebraut werden, wodurch der Name „Märzen“ entstand.

Untergäriger Biere:

  • Export

  • Helles

  • Lager

  • Märzen

  • Münchner Dunkel

  • Pils

  • Rotbier

  • Schwarzbier

  • Zoigl

Biergattungen

 

Die Einteilung in Biergattungen erfolgt aufgrund der Stammwürze.

Die Stammwürze (auch Grad Plato genannt) bezeichnet den Anteil der aus dem Malz gelösten Stoffe vor der Gärung, hauptsächlich den Malzzucker. Der Stammwürzegehalt ist maßgeblich für den späteren Alkoholgehalt verantwortlich. B.

  1. Einfachbier mit einer Stammwürze von 1,5 % bis 6,9 %

  2. Schankbier mit einer Stammwürze von 7,0 % bis 10,9 %

  3. Vollbier mit einer Stammwürze von 11,0 % bis 15,9 %

  4. Starkbier ab einer Stammwürze von 16,0 %

 

Biermischgetränke sind Biere mit Zusätzen von Erfrischungsgetränken oder Fruchtsäften sowie exotischen Beigaben wie Tequilaaroma oder Energiegetränken.

 

Verkostung von Bier

 

Wie verkostet man Bier richtig? Bier wird in drei Schritten verkostet: man bewertet Aussehen, Geruch und Geschmack des Bieres. Diese Aspekte werden oft als Biersensorikbezeichnet.

 

Aussehen des Bieres

 

Entscheidend sind zunächst Farbe und Schaum des Bieres. Das Aussehen des Bieres gibt wertvolle Hinweise auf seinen Charakter. So lässt die Farbe gewisse Schlüsse auf die verwendeten Malzsorten zu. Bei der Beurteilung hält man das Glas gegen das Licht.

Geruch des Bieres

 

Ein großer Teil des Geschmacks sind eigentlich Geruchseindrücke. Am besten riecht man gleich nach dem Einschenken in einer geruchsneutralen Umgebung. Es gibt viele verschiedene Geruchsklassen, wie fruchtig, blumig oder würzig.

Geschmack des Bieres

Man nimmt einen Schluck und lässt diesen zunächst im Mund. Im Antrunk erkennt man das Mundgefühl (schlank, vollmundig) und die Rezenz (Frischeeindruck). Danach schluckt man das Bier hinunter, wobei man auf den ausklingenden Geschmack achtet. Im Nachtrunk kommen feine Nuancen noch einmal zur Geltung.

 

Nützliche Tipps

 

Um ein Bier richtig genießen zu können, sollte man folgende Tipps zu Lagerung, Trinktemperatur und Glaspflege beachten.

 

Richtige Lagerung von Bier

 

Bier ist ein licht-, temperatur-, bewegungs- und sauerstoffempfindliches Getränk. Es sollte kühl und dunkel bei einer konstanten Raumtemperatur von 6 - 8 °C gelagert werden.

Optimale Trinktemperatur

 

Die Trinktemperatur ist entscheidend für den Genuss des Bieres. Sie liegt bei 8 - 10 °C (normale Kühlschrankeinstellung). Starkbiere und im Holzfass gereifte Biere trinkt man etwas wärmer. Die empfohlene Temperatur variiert somit leicht. Bier sollte keinesfalls im Gefrierschrank schnell abgekühlt werden.

Glasreinigung

 

Die schonendste Pflege für Glas und Dekor ist das Spülen von Hand. Die Gläser sollten mit warmen Wasser (möglichst wenig Spülmittel) gereinigt werden. Hierfür empfiehlt sich die Verwendung eines speziellen Glasspülmittels. Anschließend die Gläser mit kaltem, klaren Wasser nachspülen und nur abtropfen lassen, nicht abtrocknen.

Abhollager

Rofenbergstrasse 6

9492 Eschen

www.kevinsbiershop.li

0041/78 849 50 10

  • FACEBOOK

Büro

Oberstädtle 8

9485 Nendeln